Home >> Produkte >> Gas - Biogas

Mit Biogas Kohlendioxidemissionen reduzieren

 

Biogas, das Klimagas

 

Biogas ist ein brennbares Gas, das durch Vergärung von Biomasse jeder Art hergestellt wird. In Biogasanlagen können sowohl Abfälle als auch speziell dafür produzierte Energiepflanzen vergoren werden. Die Vorsilbe Bio weist auf den pflanzlichen oder tierischen Ursprung im Gegensatz zum fossilen Erdgas hin. Die Verbrennung des Methan im Biogas ist CO2-neutral, da das bei der Verbrennung entstehende Kohlendioxid der Luft zuvor beim Wachstum der Pflanzen entnommen worden ist.


Das Gas kann zur Erzeugung von elektrischer Energie, zum Betrieb von Fahrzeugen oder nach Aufbereitung zur Einspeisung in ein Gasversorgungsnetz eingesetzt werden. Für die Verwertung von Biogas ist der Methananteil am wichtigsten, da seine Verbrennung Energie freisetzt.


Bild Biogasanlage RosdorfDie Stadtwerke nutzen zwei Varianten der Verwendung von Biogas. Im Heizkraftwerk Godehardstraße sind seit 2012 vier Biogasmotoren in Betrieb, die das Gas verbrennen, dass in der Biogasanlage in Rosdorf hergestellt wird. Über eine acht Kilometer lange Leitung wird das Biogas nach Trocknung und Entschwefelung zum Heizkraftwerk transportiert. Hier wird es zur Produktion von Strom und Wärme genutzt. Die Besonderheit der Anlage in Rosdorf ist, dass sie von ca. 50 Landwirten und der Universität betrieben wird. Dies sichert die Existenz der bäuerlichen Familienbetriebe. Über moderne Gärverfahren soll der Anteil von Mais bei der Produktion des Methans so gering wie möglich gehalten werden. Neben Mais werden in Rosdorf Gülle, Geflügeldung, Schaf- und Ziegenmist, Zuckerrüben und mehrere Getreidesorten als Substrat verwendet. Einen hoher Energieertrag je Hektar landwirtschaftlicher Nutzfläche ist damit sicher gestellt. Im übrigen ist die Produktion von Biogas sehr viel effizienter als beispielsweise die Produktion von Biodiesel aus Raps: Für dieselbe Energiemenge wird beim Raps die vierfache Fläche benötigt.


Die zweite Variante nutzen die Stadtwerke in den Heizkraftwerken Zietenterrassen und Kiesseekarree. Hier werden die insgesamt fünf Blockheizkraftwerke mit so genanntem virtuellen Biogas befeuert. Das Gas wird als Biogas in Süddeutschland eingekauft. Zwar wird es nicht nach Göttingen geleitet. Ein Abgleich der produzierten und in Göttingen verbrannten Gasmengen durch einen unabhängigen Zertifizierer sichert aber, dass die in Bayern produzierten Methanmengen eindeutig den Göttinger BHKW zuzuordnen sind.

 

Aktuelles

Pressemitteilung

Stadtwerke Göttingen warnen vor unzulässigen Werbepraktiken

Göttingen, den 17.12.2015 – Die Stadtwerke Göttingen warnen ihre Strom- und Gaskunden vor unseriöser... mehr

Erdgastankstelle in Weende defekt

Wegen eines Unfalls mit einem PKW kann an der Erdgastankstelle an der Hannoverschen Straße (Aral) für mehrere Wochen... mehr

Tiefe Betroffenheit

Die Belegschaft der Stadtwerke Göttingen AG ist tief betroffen vom Tod der 54jährigen Ärztin, die am Freitag, 13.... mehr

Bild Wasseranalyse

Bild Banner GöStrom-Einfacher wechseln geht nicht