Unser bestes Lebensmittel: Göttinger Trinkwasser

Frisch aus dem Harz und Göttinger Quellen

Die Stadtwerke Göttingen AG versorgt über 18.000 Göttinger Haushalte mit lebenswichtigem Trinkwasser. 80 Prozent davon stammen aus der Sösetalsperre im Harz (Harzwasserwerke). Die restlichen 20 Prozent kommen aus unseren drei eigenen Wassergewinnungsanlagen: Springmühle, Stegemühle und Weendespring. Da wir Harz- und Eigenwasser in einem aufwendigen Prozess miteinander mischen, hat das Göttinger Trinkwasser eine besonders gute Qualität. Das bestätigen auch Experten.

Ein weiteres Plus: Die Wasserhärte liegt nur bei etwa sieben Grad deutscher Härte. Das Göttinger Trinkwasser ist also überaus weich. Das heißt, Sie können getrost auf Entkalker und andere Zusatzmittel für Ihre Wasch- und Spülmaschine verzichten und Sie brauchen nur wenig Waschmittel.

Die Trinkwasseranalyse als Download

Was kostet ein Schluck Lebensqualität?

Allgemeiner Tarifpreis
EUR/m3 nettoEUR/m3 brutto
Arbeitspreis für die abgenommene Wassermenge1,741,86
Grundpreis
EUR/Monat nettoEUR/Monat brutto
für einen Haus- oder Wohnungswasserzähler
bis 5 m3 = 2,5 QN3,603,85
bis 12 m3 = 6 QN7,207,70
für einen Großwasserzähler
bis 30 m3 = 10/15 QN11,0011,77
bis 80 m3 = 40 QN20,0021,40
über 80 m3 = 60/150 QN36,0038,52
für einen Verbundwasserzähler
bis 30 m3 = 10/15 QN60,0064,20
über 30 m3 = 10/15 QN90,0096,30

Bei den Preisen handelt es sich um Nettopreise im Sinne des Umsatzsteuergesetzes sowie um Bruttopreise inklusive der zur Zeit gültigen Umsatzsteuer (Mehrwertsteuer) von 7 Prozent. 

Verordnung über Allgemeine Bedingungen für die Versorgung mit Wasser (AVBWasserV):
Download AVBWasserV
Download Anlagen zur AVBWasserV

Das Trinkwasser in Göttingen hat seine Wurzeln im Harz:

Quellteich Wassergewinnungsanlage Springmühle Stadtwerke Göttingen

Im Team für sauberes Wasser

Regelmäßig beraten sich Wasserversorger, Landwirte und Fachbehörden aus dem Landkreis Göttingen mit Wasserschutzfachleuten über Maßnahmen zum Trinkwasserschutz.