Ladeinfrastruktur

E-Ladesäulen für Privat- und Gewerbekunden

Ein Parkplatz ist heute nicht mehr einfach nur ein Parkplatz, sondern ein potenzieller Standort für E-Ladesäulen. Der Bedarf an öffentlichen und privaten Ladepunkten für Elektrofahrzeuge nimmt stetig zu. Ob Einfamilienhaus, Gastronomieanbieter, physiotherapeutische oder ärztliche Praxis, ob Supermarkt, Fitness-Studio oder Mitarbeiter- und Kundenparkplätze von Unternehmen - überall dort möchten Fahrzeughalter zukünftig bequem und unkompliziert ihr E-Auto laden können. 

Die Elektromobilität ist in der Mitte der Gesellschaft angekommen. Die Stadtwerke Göttingen stehen Ihnen als kompetenter Partner rund um das Thema E-Ladeinfrastruktur zur Verfügung. Wir halten für sie ein umfassendes und individuelles Dienstleistungspaket bereit. Lassen Sie sich von unseren Experten beraten.

Wir freuen uns auf Ihre Anfrage!

Unser Service für Sie:

E-Mobilität - Alles aus einer Hand

Planung

  • Staatliche Fördermöglichkeiten
  • Angebotserstellung
  • Leistungskapazitäten
  • Wirtschaftlichkeits- und Standortanalyse
  • Quartierskonzepte

Abwicklung

  • Projektleitung
  • Förderantragsstellung
  • Elektroinstallation
  • Tiefbau
  • Dokumentation

Inbetriebnahme

  • Montage

  • Ladetechnik
  • Erst-Prüfung

  • Backend-System

  • Lastmanagement

Betreuung

  • Betriebsführung

  • E-Check

  • Tarifierung und Abrechnung

  • Kundenmanagement

  • Parkraummanagement

E-Ladesäule

Technische und kaufmännische Betriebsführung, Ladeinfrastruktur

Die technische Betriebsführung von E-Ladeinfrastruktur umfasst die Wartung, Reparatur, die Bereitstellung einer Hotline, die Fernwartung der Anlagen, den Betrieb der Zugangstechnik sowie der Bezahl- und Abrechnungstechnik, das Roaming und die Gesamtsteuerung des Regelbetriebs.

Die Stadtwerke Göttingen bieten Ihnen auf Wunsch das gesamte vorgenannte Leistungsportfolio der technischen Betriebsführung. Aber auch die Beauftragung von Einzelleistungen, wie zum Beispiel den Betrieb des Bezahl- und Abrechnungssystems, ist möglich. Ihre Anlagen werden mit einem IT-Tool nach neusten technischen Standards zur optimalen Betriebsführung überwacht, gewartet, überprüft und abgerechnet.

Unsere Kunden können sich auf einen schnellen und unkomplizierten 24/7-Service verlassen. Die Störung einer Ladesäule wird entweder durch eine automatisierte Meldung der Ladesäule oder durch den 24/7-Service einer Störungsannahme übermittelt. In vielen Fällen ist ein Beheben der Störung über eine Fernwartung möglich. Und falls nicht, kümmern sich unsere ServicemitarbeiterInnen schnellstmöglich vor Ort um die Entstörung der Ladesäule. Auch die Durchführung der gesetzlich vorgeschriebenen regelmäßigen Prüfungen der Ladesäulen auf Betriebssicherheit und Funktionalität wird durch uns abgedeckt.

Die Fernwartung der Ladesäulen für Elektrofahrzeuge sowie die Übermittlung von Abrechnungsdaten und die Kommunikation mit der Infrastruktur anderer Betreiber erfolgt durch ein spezialisiertes IT-Tool.

Alle zur Abrechnung benötigten Daten werden bei uns erfasst und datenschutzkonform verarbeitet. Es wird generell zwischen drei Zugangs- und Bezahlsystemen unterschieden.

  1. Eine App für unsere Kunden mit einer Registration und Abrechnung über eine monatliche SEPA-Abbuchung.
  2. Eine RFID-Karte oder -Chip als Zusatz zur App und für Roaming-Partner von anderen Ladeinfrastrukturen. 
  3. Als Direct Payment (AdHoc-Zugang) über ein Smartphone. Es wird ein QR-Code gescannt, über den der Nutzer auf der Website der Stadtwerke landet. Nach erfolgreicher Eingabe der Kreditkartendaten und einer entsprechenden Autorisierung kann der Ladevorgang gestartet werden.

Jan Erdmann

Projektleitung Elektromobilität