Energiemanagement für Göttingen

20 Prozent weniger CO2-Emission pro Kopf

In den letzten 48 Jahren haben wir knapp eine halbe Milliarde Euro in den Ausbau regenerativer Energien investiert. Mit Erfolg: Im Vergleich zu anderen Städten ähnlicher Größe gibt es in Göttingen rund 20 Prozent weniger CO2-Emissionen pro Einwohner. Ein Grund für uns, auch in Zukunft über fünf Millionen Euro pro Jahr in die Energiewende unserer Stadt zu stecken.

Unsere Investitionen in umweltfreundliche Energietechnik

1969: Fernwärmeversorgung
1970er: Umstellung auf Erdgas
seit 1998: Kraft-Wärme-Kopplung
seit 2010: Biogas

Energiemanagementsystem nach DIN EN ISO 50001

Bis 2020 soll der Primärenergieverbrauch in Deutschland um 20 % gesenkt werden. Unserer Meinung nach lässt sich das nur durch eine massive Steigerung der Energieeffizienz erreichen. Genau da setzt das Energiemanagement an. Es kontrolliert die Energieeffizienz in Unternehmen und Organisationen und erarbeitet realistische Verbesserungsvorschläge. 

Die in 2011 veröffentlichte Norm DIN EN ISO 50001 stellte zum ersten Mal internationale Standards für ein solches Energiemanagement-System auf. Seit 2014 sind die Stadtwerke Göttingen nach DIN EN ISO 50001 zertifiziert.

Mehr Informationen unter: www.umweltbundesamt.de/daten/energie-als-ressource/primaerenergieverbrauch#textpart-3

Gebäudedämmung nach DIN ISO 50001

DIN ISO 50001:

Verbesserung der Energiebilanz

Die Einsparung von Energie umfasst auch die energetische Gebäudedämmung.